Aktuelles

Jugendwoche der Partnerstädte

In der Zeit vom 27. bis 30. Juni 2019 hat in Grebenstein die Jugendwoche unserer Städtepartnerschaften statt gefunden. 56 Jugendliche aus den 4 Partnerstädten kamen nach Grebenstein und lebten in Gastfamilien, insgesamt haben 75 Personen teilgenommen. In der Woche wurde allerlei unternommen, neben Sport (Handball, Fussball, Basketball, Volleyball und Völkerball), wurde auch der Tierpark Sababurg besucht. Das Highlight der Woche war der Ausflug ins Erlebnisbergwerk Merkers. Es fand auch ein Nationenturnier statt, welches Lopik vor Grebenstein, Sarsina und Lezoux gewonnen hat.

Am Ende der Woche hat nach 17 Jahren Einsatz im Jugendaustausch Christoph Bley seinen Abschied von der Jugend verkündet. An dieser Stelle möchten wir ihm herzlichst für sein Engagement in den letzten 17 Jahren danken! Danken möchten wir auch den übrigen Betreuern und Organisatoren, die eine spannende und abwechslungsreiche Woche gestaltet haben und den Gastfamilien, die unseren Gästen eine heimelige Atmosphäre bieten konnten. Unterstützt wurde der Jugendaustausch durch großzügige Spenden vom Rewe Markt Ehlert OhG, Wilhelmsthaler Mineralbrunnen GmbH und Familie Schmitt aus Grebenstein

 

Geschichte

Die Stadt Grebenstein unterhält mit 3 Partnerstädten seit 1989 bzw. 1992 eine Ringpartnerschaft. Die Städte Lezoux/Frankreich, Lopik/Niederlande, Sarsina/Italien sind im engen Band mit unserer Heimatstadt wie auch untereinander verschwistert. Alle vier Partnerstädte tauschen sich durch Besuche der jeweiligen Einwohner mindestens einmal im Jahr im Wechsel der einzelnen Städte aus. Mit den Partnerstädten Lezoux und Sarsina unterhält auch die Heinrich-Grupe-Gesamtschule Grebenstein eine Schülerpartnerschaft. Wechselweise besuchen Grebensteiner Schüler die Partnerstädte und umgekehrt.

Verantwortlich für die Organisation der Partnerschaften ist der Grebensteiner Partnerschaftsverein, über deren Vermittlung auch Vereine und Verbände Kontakt zu den Partnerstädten aufnehmen können. 

 

Lezoux

Liegt an einer historischen römischen Handelsstraße die von Spanien nach Norditalien führt. Bereits in der vorchristlichen Zeit befanden sich hier Wohnsiedlungen. Ein besonderes Merkmal stellt die Töpferei dar, da sie bereits seit mehr als 2000 Jahren hier ausgeübt wird und in letzter Zeit sich einer Wiederbelebung erfreut.

 

Lopik

Die Ortschaft besteht aus mehreren Dörfern, die überwiegend durch die Landwirtschaft und den Gartenbau geprägt sind.

 

Sarsina

Kulturhistorisch bedeutsame Stadt in Norditalien, die sich durch zahlreiche antike Funde, die im städtischen Museum gezeigt werden, auszeichnet. Ferner wurde hier der bedeutsame Schriftsteller Plautus geboren.

 


Homepage des Städtepartnerschaftsvereins: 

www.staedtepartnerschaftsverein-grebenstein.de